Die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit
Welche ist die beste Reisezeit für einen Island Trip?

Das hängt natürlich ganz davon ab, was man sehen und wie man sich fortbewegen möchte. In den Sommermonaten ist Island sehr stark touristisch frequentiert. Im Winter und Herbst nimmt der Touristensandrang langsam ab und die Straßen werden leerer. Besonders wenig Andrang gibt es im gesamten Jahr in den Westfjorden und im äußersten Norden. Weniger stark frequentiert sind im gesamten Jahr auch alle Straßen außerhalb der Ringstraße. Diese sind aber nicht asphaltiert und erfordern ein entsprechendes Fahrzeug.

Besonders entscheidend für die beste Reisezeit dürfte für viele Besucher auch das Wetter sein. In den Sommermonaten kann es in manchen Gebieten bis zu 20 °C werden. Allerdings liegt die durchschnittliche Temperatur zwischen 7 und 12 °C. Im Winter schwanken die Temperaturen zwischen 0 und 3 °C. Die geringsten Niederschlagsmengen fallen in den frühen Sommermonaten, wobei es im Nordosten tendenziell trockener ist.

Wann ist es am schönsten?

Die Landschaft verändert sich zu jeder Jahreszeit, weshalb Island das ganze Jahr über reizvoll ist. Ende Juni bis Anfang Juli blüht auf ganz Island die Alaska-Lupine. Diese wunderschöne lila Pflanze bedeckt dann große Flächen des Landes. Ende Juni ist eine besonders reizvolle Reisezeit für Vogelliebhaber. Am Myvatn tummelt sich dann eine Vielzahl an Entenarten. Auch für die Beobachtung von Walen eignen sich die Sommermonate von März bis Oktober besonders gut.

Auch der Herbst ist wunderschön und bietet großartige Fotomotive. Die Nordlicht-Aktivität steigt und das Land färbt sich in herbstliche Farben. In den ländlichen Gebieten beginnt der Schafabtrieb. Dieser ist nicht nur für die Touristen ein Highlight. Auch die Isländer zelebrieren den Schafabtrieb.

Landschaftlich ist der Winter auf Island besonders beeindruckend. Verschneite Berge, gefrorene Wasserfälle und schneebedeckte Gefilde verzaubern das ganze Land in eine bizarre und doch wunderschöne Landschaft. In den Wintermonaten ist es auch besonders schön in einem der vielen Hot Pots oder Thermalfreibäder zu baden und zu entspannen. So sitzt man gemütlich in einem der Hot Pots und schaut auf die verschneiten Lavafelder.

 


Das könnte Dich auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.