Whale Watching

Whale Watching

Wer möchte nicht einmal im Leben die wunderschönen Giganten unserer Meere sehen?  In Island ist das möglich und das sogar mit einer hohen Wahrscheinlichkeit. Im kleinen, hübschen Ort Húsavik im Norden Islands gibt es einige Möglichkeiten, mit einem Boot aufs Meer hinauszufahren und Wale zu beobachten. Dort gibt es eine Bucht mit einem reichhaltigen Nahrungsangebot für die Wale. Deshalb liegt die Wahrscheinlichkeit, einen Wal zu sehen, bei 98 %. Dabei spielt es auch keine Rolle zu welcher Uhrzeit man eine Bootstour bucht, denn die Wale kommen, wann immer sie möchten.

Whale Watching in Island

Traurigerweise ist es erwähnenswert, dass in Island Walfang betrieben wird. In Húsavik jedoch, wird Walfang boykottiert und im gesamten Land wird darauf geachtet, dass Wale umweltschonend und vor alle „Walfreundlich“ beobachtet werden können. Klingt zunächst nach einem Widerspruch, jedoch wird jedem auffallen, dass die Whale Watching Touren äußerst professionell durchgeführt werden.

Vorbereitung auf eine Whale Watching Tour

Vor Antritt der Tour sollte man sich entscheiden, mit welchem Boot man auf das Meer hinaus fahren möchte. Es kommt nicht selten vor, dass Menschen dort seekrank werden. Bucht man die Tour vor Ort, wird einem meist gesagt, wie der aktuelle Zustand der See ist. Neigt man zur Seekrankheit, sollte man vielleicht besser eines der schnelleren Boote wählen. Diese brausen mit bis zu 90 Stundenkilometern über das Wasser und die Wahrscheinlichkeit seekrank zu werden, ist somit recht gering.

Bei den Touren bekommt man regenfeste Overalls oder Jacken. Wichtig ist, dass man sich trotzdem warm anzieht, denn auf dem Wasser kann es sehr kalt werden.


Das könnte Dich auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.