Naturgewalten in Island

Naturgewalten in Island

Ein wichtiger Grundsatz bei jeder Islandreise sollte ein respektvoller mit der Natur sein. Nicht nur, um die Natur, sondern auch sich selbst vor möglichen Gefahren zu schützen.

Das Wetter in Island

Das Wetter schwenkt sehr schnell um und Starkregen oder Orkanartige Winde sind keine Seltenheit. Plötzliche Schneefälle, Sandstürme oder sogar ein Vulkanausbruch können durchaus vorkommen. Vor allem aber sollte man Warnschilder und Hinweise dringend beachten. Straßensperrungen sollten unbedingt ernst genommen werden. Immer wieder kommt es zu Unfällen, weil Warnungen oder Absperrungen nicht beachtet werden.

Wettervorhersagen und Vorsicht – Wetter in Island

Tödliche Unfälle ereignen sich immer wieder im Straßenverkehr, beim Wandern oder anderen Aktivitäten in der Natur. So kam es schon vor, dass Autos von starken Windböhen regelrecht von der Straße gefegt oder Menschen von Wellen ins Meer gerissen wurden.
Besonders die Küstengebiete sollten nicht unterschätzt werden. Auch wenn das Meer ruhig aussieht, kann es passieren, dass plötzlich auftretende Wellen oder Strömungen einen auf das Meer hinausziehen.  Aufgrund der vermehrten Unfälle in den letzten Jahren, ist es besonders wichtig Wettervorhersagen ernst zu nehmen und alle Warnhinweise zu beachten.


Das könnte Dich auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.