3 Dinge, die du in Island vermeiden solltest

3 Dinge, die du in Island vermeiden solltest

Klar, auf jeder Reise passieren unvorhersehbare Dinge. Man kann nicht alles planen und vor allem lernt man immer wieder aus Fehlern. Genau das ist ja auch das Schöne am Reisen.

Einige Dinge kann man vor einem Island Urlaub jedoch planen.

1. Die falsche Kleidung einpacken

Viele Island Urlauber möchten der Natur dort besonders nah sein. Sie zelten, oder wandern, fahren Fahrrad, oder erkunden unbekannte Wege. Wer draußen in der rauen Natur Islands unterwegs ist, sollte sich dementsprechend kleiden. Zwiebelprinzip und angemessene Outdoorkleidung sollten ein absoluter Standard sein. Nasse Schuhe, durchgeschwitzte Oberteile, oder nicht ausreichend schützende Regenkleidung können einem zum Verhängnis werden. Besonders beim zelten in abgeschiedenen Gegenden muss die Ausrüstung gut durchdacht sein.

2. Zu wenig Geld mitnehmen

In Island wird so gut wie überall mit der Kreditkarte bezahlt. Diese sollte immer ausreichend gedeckt sein. Island ist ein teures Land und deshalb ist es wichtig, dass man genug Notgroschen dabei hat. Besonders wichtig könnte das Geld bei der Autovermietung werden. Ab und zu gibt es unvorhersehbare Kosten, welche meist direkt vor Ort beglichen werden müssen. Ab und zu geht ein Reifen kaputt, oder das Auto bekommt einen anderen Schaden. Genau für solche Fälle ist es angebracht, immer etwas mehr Geld auf dem Konto zu haben.

3. Mit absoluter Einsamkeit rechnen

Man kann in Island Einsamkeit finden, jedoch eher weniger im Süden. Dieser ist touristisch sehr gut erschlossen und so haben auch weniger naturverbundene Menschen die Möglichkeit, überall auf kurzen Wegen hinzugelangen. Viele Wege sind gepflastert und Parkplätze wurden direkt an den Attraktionen gebaut. Viele Sehenswürdigkeiten sind mittlerweile regelrecht überfüllt, so wie z.B die Blaue Lagune, oder sämtliche Wasserfälle. Ganz anders sieht es dann doch im Norden und Westen des Landes aus. Hier kann man noch Einsamkeit finden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.