Beim Island Urlaub sparen. So geht’s!

Beim Island Urlaub sparen. So geht’s!

Island ist ein teures Reiseland und vielleicht ist das sogar gut so, denn nur so kann die Natur erhalten und der Massentourismus verhindert werden. Trotzdem möchte man vielleicht bei der ein oder anderen Gelegenheit sparen. Mit diesen Tipps könnte das funktionieren.

1. Reisezeit

Island ist besonders in den Sommermonaten sehr beliebt. Die Straßen sind alle weitestgehend befahrbar und die Temperaturen angenehm. Viele Besucher wählen genau deshalb die Monate Juni bis Ende August. Wer sparen möchte, sollte Flüge in der Nebensaison suchen und lieber in den kälteren Monaten nach Island fliegen. Ist günstiger und auf der Insel ist weniger los.

2. Zelten

Die meisten Unterkünfte in Island sind sehr teuer. Von erstklassigen Hotels,  bis zu relativ einfachen Hütten – günstig ist es nirgends. Für das echte Naturerlebnis und Freude für den Geldbeutel, sollte man sich überlegen, ob zelten eine Option wäre. Es gibt überall genügend Campingplätze und sollte mal kein Platz in der Nähe sein und das Gebiet ist nicht umzäunt, darf man sogar wild campen. Wer die Natur liebt und schätzt, sollte allerdings wissen, wie man sich richtig verhält. Keinen Müll, oder sonstige Spuren hinterlassen!

Falls einem das alles zu wild ist, kann man eines der vielen Ferienhäuser buchen. Selber kochen erspart einiges an Kosten

3. Mit mehreren Personen reisen

Wie oben bereits erwähnt, sind Ferienhäuser eine sparsame Alternative. Damit sich so ein Ferienhaus aber auch wirklich lohnt, sollte man es sich schon mit mehreren Personen teilen. Die Kosten können so ganz einfach geteilt werden. Besonders bemerkbar macht sich das Reisen mit einer kleinen Gruppe auch beim Mieten eines Fahrzeugs. Die Mietautos sind in der Hauptsaison relativ teuer und so macht es Sinn, sich ein Auto zu teilen und gemeinsam die Insel zu erkunden.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.