Island mal anders: 3 außergewöhnliche Aktivitäten

Island mal anders: 3 außergewöhnliche Aktivitäten

Island bietet unzählige Möglichkeiten die Natur zu entdecken. Wir stellen euch 3 außergewöhnliche Aktivitäten vor, welche in Island besonders viel Spaß machen.

1. Gletscher besteigen

Island hat sie noch – gewaltige Gletscher. Das Gefühl einen Gletscher zu sehen, vor ihnen zu stehen und ihre gewaltige Größe zu sehen ist unbeschreiblich. Unbeschreiblich wird es allerdings, wenn du mit deinen eigenen Füßen einen Gletscher besteigst und auf den gewaltigen Eismassen umher spazierst. Dies ist in Island möglich. Um die Natur und vor allem die Gletscher zu schonen, musst du hierfür einen Guide buchen, mit dem du zusammen einen Gletscher besteigen wirst. Dieser wird dich auch über die Wichtigkeit und Vergänglichkeit der Eisriesen aufklären.

2. Tauchen zwischen den Kontinenten

In Island kannst du tatsächlich zwischen zwei Kontinenten tauchen. Die Silfra Spalte befindet sich im Thingvellier Nationalpark und verläuft genau an der Bruchstelle zwischen der nordamerikanischen und eurasischen Platten. Das Wasser dort ist sehr klaru und es herrscht eine regelmäßige Temperatur von 3 Grad Celcius vor. Ein Tauchgang dauert hier ca 35-45 Minuten und ist einfach unvergesslich. Wer kann schon von sich behaupten, dass er zwischen zwei Kontinenten getaucht ist?

3. Eishöhlen erkunden

In Island kannst du Eishöhlen besuchen und wenn das mal keine außergewöhnliche Aktivität ist? Die Höhlen kannst du zusammen mit einem Guide in Verbindung mit einer Eishöhlen-Tour buchen. Wie genau so ein Ausflug aussieht, erfährst du hier: Islands Eishöhlen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.