Geheimtipps in Island

Geheimtipps in Island

Island ist beliebt. Viele Touristen strömen Jahr für Jahr auf die Insel aus Feuer und Eis. Dabei kann es schon einmal vorkommen, dass man besonders im Sommer keine unberührte Natur, sondern massenhaft Touristen vorfindet. Wir verraten dir, wo du noch echte Geheimtipps in Island findest.

Der Viti-Krater bei Mývatn

Das Mývatn Gebiet ist wunderschön und der Viti-Krater ist eigentlich kein richtiger Geheimtipp, denn viele Touristen fahren dorthin und machen schnell ein Foto. Der eigentliche Tipp ist der Blick von der anderen Seite des Kraters aus. Von hier aus sieht man nämlich noch einen weiteren kleinen See.

Thjofafoss

Dieser Wasserfall liegt in einem wunderschönen Flusstal. Ein prächtiger Berg ziert seinen Hintergrund und besonders bei Sonnenaufgang, oder Sonnenuntergang ist dieser Wasserfall einen Besuch wert. Um dieses atemberaubende Naturspektakel zu sehen, musst du allerdings 4 Kilometer wandern.

Gljúfrafoss – Kleiner Wasserfall beim Seljalandfoss

Alle Menschen strömen zum Seljalandfoss – kein Wunder, denn man sieht ihn sogar schon von der Straße aus. Sein kleiner Bruder, der Glkúfrafoss liegt in unmittelbarer Nähe, nur einige Schritte entfernt vom Seljalandfoss. Er hat sich in einer Höhle versteckt und ist genau deshalb so atemberaubend. 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.