Diese Fehler solltest du in Island vermeiden

Diese Fehler solltest du in Island vermeiden

Island ist ein sehr tolerantes Land. Freundliche Bewohner, gelassene Lebenseinstellung und eine traumhafte Natur machen Island wirklich sehr wertvoll. Einige Dinge sollten jedoch beachtet werden und wir verraten euch deshalb, was ihr in Island lieber nicht tun solltet. 

1. Müll hinterlassen

Ganz klar, behaltet euren Müll für euch und sammelt ihn auf, wen ihr welchen seht. Wir haben nur diese eine Welt und sollten sie nicht noch mehr vermüllen.

2. Ohne 4×4 ins Hochland fahren

Es ist verboten, ohne 4×4 das Hochland zu befahren, also lasst es bitte einfach. Ihr tut niemandem damit einen Gefallen, weder euch, dem Auto, noch der Person, die euch heraushelfen muss, weil ihr stecken geblieben seid.

3. Warnschilder nicht beachten

„Betreten verboten“ und das in mehreren Sprachen. Wenn ihr solche Schilder seht, solltet ihr euch auch einfach daran halten und nicht über die Absperrungen klettern. Es passieren immer wieder schlimme Unfälle, weil Touristen solche Schilder einfach ignorieren.

4. Einen Regenschirm mitbringen

Ihr werdet ihn nicht benutzen können – egal wie oft es regnet. Lasst ihn einfach zu Hause.

5. Sich über das Wetter beschweren

Regen, Wind, Schnee, Kälte. Island ist ein wildes Land mit unglaublichen Wetterschwankungen. Kommen wir alle nicht sogar nach Island, weil das Wetter dort so aufregend ist? Also bitte beschwert euch nicht.

6. Wasser in Flaschen kaufen

Unabhängig davon, dass Plastikflaschen absolut umweltschädlich sind, braucht ihr keine kaufen, denn eigentlich könnt ihr überall eure Wasserflaschen auffüllen. In den Flüssen fließt sauberes und sehr schmackhaftes Trinkwasser.

7. Abseits der Straßen fahren

Nein, nein und nochmal nein. Wofür gibt es Straßen? Bleibt auf der Straße und fahrt nicht Offroad.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.