Dyrhólaey: Ein magischer Ort in Island

Dyrhólaey: Ein magischer Ort in Island

Die Gegend rund um Vík ist zwar recht touristenreich, jedoch ist sie auch eine der schönsten Gebiete in ganz Island. Wobei dies selbstverständlich immer im Auge des Betrachters liegt. Wer jedoch Papageitaucher ganz nah sehen möchte, das Meer liebt und Islands schwarzen Strand schon immer mal von oben sehen wollte, der sollte das Kap Dyrhólaey besuchen.

Wenn ihr auf der Ringstraße unterwegs seid und gerade den Skogafoss besucht habt, dann ist es nicht mehr weit. Ihr biegt rechts ab, auf die Straße 218. Nach ein paar Kilometern erreicht ihr eine Abzweigung und wenn ihr euch dann rechts haltet, findet ihr die Auffahrt zum Leuchtturm. Die Straße ist nicht befestigt und hat einige steile Stellen, sowie enge Kurven. Für eine/n geübte Fahrer/in solltes dies allerdings kein Problem sein und nach wenigen Minuten erreicht ihr bereits den Leuchtturm. 

Oben gibt es einen Rundweg, welcher euch am Leuchtturm vorbei führt und euch atemberaubende Ausblicke bescheren wird. Wir empfehlen euch, am frühen Morgen, oder zum Sonnenuntergang hier hinauf zu kommen, denn dann habt ihr den Ausblick manchmal fast für euch alleine. 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.