Recent Posts

Museen in Island

Museen in Island

Das Wetter in Island ist meist unbeständig und vor allem unvorhersehbar. Wer nach Island reist, weiß das auch und bereitet sich dementsprechend mit richtiger Kleidung darauf vor. Manchmal möchte man jedoch trotzdem einfach im Trockenen bleiben und sich nicht den Wind um die Ohren pfeifen […]

Zelten in Island

Zelten in Island

Zelten in Island. Was aufgrund der Wetterumstände nicht immer ganz einfach oder gemütlich zu sein scheint, passt trotzdem wunderbar zusammen. Es gibt wohl keinen schöneren Weg, der Natur näher zu sein, als beim zelten oder biwakieren. Bis 2015 war es noch erlaubt, auch außerhalb von […]

Naturgewalten in Island

Naturgewalten in Island

Ein wichtiger Grundsatz bei jeder Islandreise sollte ein respektvoller mit der Natur sein. Nicht nur, um die Natur, sondern auch sich selbst vor möglichen Gefahren zu schützen.

Das Wetter in Island

Das Wetter schwenkt sehr schnell um und Starkregen oder Orkanartige Winde sind keine Seltenheit. Plötzliche Schneefälle, Sandstürme oder sogar ein Vulkanausbruch können durchaus vorkommen. Vor allem aber sollte man Warnschilder und Hinweise dringend beachten. Straßensperrungen sollten unbedingt ernst genommen werden. Immer wieder kommt es zu Unfällen, weil Warnungen oder Absperrungen nicht beachtet werden.

Wettervorhersagen und Vorsicht – Wetter in Island

Tödliche Unfälle ereignen sich immer wieder im Straßenverkehr, beim Wandern oder anderen Aktivitäten in der Natur. So kam es schon vor, dass Autos von starken Windböhen regelrecht von der Straße gefegt oder Menschen von Wellen ins Meer gerissen wurden.
Besonders die Küstengebiete sollten nicht unterschätzt werden. Auch wenn das Meer ruhig aussieht, kann es passieren, dass plötzlich auftretende Wellen oder Strömungen einen auf das Meer hinausziehen.  Aufgrund der vermehrten Unfälle in den letzten Jahren, ist es besonders wichtig Wettervorhersagen ernst zu nehmen und alle Warnhinweise zu beachten.

Die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit

Welche ist die beste Reisezeit für einen Island Trip? Das hängt natürlich ganz davon ab, was man sehen und wie man sich fortbewegen möchte. In den Sommermonaten ist Island sehr stark touristisch frequentiert. Im Winter und Herbst nimmt der Touristensandrang langsam ab und die Straßen […]

Hot Pots

Hot Pots

Island und seine heißen Quellen. Überall auf der Insel findet mal kleine oder auch größere „Hot Pots“. Durch die vulkanische Aktivität wird das Wasser unterirdisch erhitzt und tritt als heiße Quelle wieder an die Oberfläche. Auch die Isländer selbst lieben ihre heißen Quellen und nutze […]

Welches Mietauto?

Welches Mietauto?

Vor jeder Island Reise sollte man sich die Frage stellen, wie man sich auf dieser rauen Insel fortbewegen möchte. Die Ringstraße führt einmal ringsherum und ist größtenteils asphaltiert. Einige kleine Abschnitte sind jedoch Schotterpiste. Je nach Jahreszeit und Zielen, sollte entschieden werden, welches Auto benötigt wird. Möchte man sich ausschließlich im Hochland und Inland fortbewegen, ist dies nur mit einem 4×4 Allrad Auto möglich. Am besten eignet sich hierfür natürlich ein gut ausgestatteter Jeep.
Für eine Umrundung der Insel auf der Ringstraße genügt in den Sommermonaten ein Kleinwagen. Der erste Schneefall setzt meist im Oktober, manchmal aber auch bereits Ende September ein, weshalb man sich auch hier informieren sollte, ob es notwendig ist, ein anderes Auto zu mieten.

Mietauto fahren in Island

Grundsätzlich sei gesagt, dass die Ringstraße einwandfrei ausgebaut ist und es keine Probleme geben sollte, diese im Sommer zu befahren. Island ist jedoch ein Land der absoluten Gegensätze. Das Wetter schwingt unglaublich schnell um und somit sollte man sich als Fahrer sehr sicher fühlen. In allen Autovermietungs-Stationen Islands wird man vor Antritt der Fahrt über sämtliche Naturgewalten informiert. So wird man zum Beispiel darüber belehrt, dass es teilweise so heftige Winde und Stürme gibt, dass Autotüren aus der Verankerung gerissen werden können. Deshalb ist es immer sehr wichtig, die Tür gegen den Wind zu öffnen. Des Weiteren gibt es in Island viele Schafe – mehr Schafe als Einwohner. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, den Straßenrand im Blick zu haben. Ab und zu verirren sich die kleinen, quirligen Tiere auf die Straße und gehen dort auch nicht so schnell weg.
Im Süden des Landes kann es bei günstigen Wetterverhältnissen zu Sandstürmen kommen, welche die Fahrbahn unkenntlich machen und das Auto beschädigen können. Starke Regenfälle, plötzlicher Schneefall und Glatteis verlangen einen sicheren Fahrstil und vor allem Verstand und Vernunft.

Straßenverhältnisse in Island – Mit dem Mietauto durch Island

Im Hoch- und Inland ist es besonders wichtig, sich vorher über die Straßenverhältnisse zu informieren. Durch starke Regenfälle werden aus kleinen Wasserrinnen, unüberwindbare Flüsse. Plötzlicher Schneefall im Hochland kann dazu führen, dass man seine Route ändern, oder überprüfen muss, ob das Auto tauglich für solche Strecken ist.

Neben all diesen Naturgewalten und Risiken ist es natürlich auch ein wunderschönes Abenteuer, Island mit dem Auto zu erkunden. Besonders im Herbst werden die Straßen langsam leerer.
Mit dem Auto diese unglaublichen Landschaften zu durchqueren ist einfach eine wunderbare Erfahrung. Es gibt außerdem sehr viele Buchten, die Möglichkeit bieten, um eine Rast einzulegen oder einfach nur die atemberaubende Umgebung zu genießen oder zu fotografieren.

Whale Watching

Whale Watching

Wer möchte nicht einmal im Leben die wunderschönen Giganten unserer Meere sehen?  In Island ist das möglich und das sogar mit einer hohen Wahrscheinlichkeit. Im kleinen, hübschen Ort Húsavik im Norden Islands gibt es einige Möglichkeiten, mit einem Boot aufs Meer hinauszufahren und Wale zu […]

Geld abheben & Kreditkarten

Geld abheben & Kreditkarten

Währung in Island Vor jedem Auslandsaufenthalt macht man sich Gedanken über die Zahlung vor Ort. Kreditkarte, Bargeld, Wechselkurs. In Island ist die einfachste und gängigste Möglichkeit, die Zahlung mit der Kreditkarte. Jeder Isländer bezahlt auch minimale Beträge mit der Kreditkarte, außer den öffentlichen Bus in […]

Die beste Reisezeit für Nordlichter

Die beste Reisezeit für Nordlichter

Wenn man an Island denkt, denkt man auch oder vor allem an Nordlichter. Island ist besonders im Sommer sehr beliebt, da die Temperaturen etwas höher sind und die Tage normal lang sind. Damit man Nordlichter sehen kann, ist die Grundvoraussetzung Dunkelheit. Idealerweise ist es deshalb empfehlenswert Island, ab Mitte September bis etwa Ende März, Anfang April zu bereisen. Besonders wichtig ist auch die richtige Uhrzeit. Zwischen 20:00 und 04:00 Uhr ist es am dunkelsten. Es lässt sich nie genau vorhersagen, wann das Polarlicht anfängt und wann es wieder aufhört.

Aurora Borealis auf Island

Mit ein wenig Glück kann man die Aurora Borealis aber auch im Sommer sehen, denn aktiv ist sie das ganze Jahr über. Voraussetzung hierfür ist Dunkelheit und ein klarer Himmel. Da es im Sommer aber fast durchgehend hell ist, hat man frühstens ab August das Glück, ein Polarlicht zu erspähen.

 

 

 

 

Kirkjufell

Kirkjufell

Der bekannteste Berg Islands – Der Kirkjufell Einer der wohl bekanntesten Berge in ganz Island. Der Berg Kirkjufell -deutsch: Kirchberg- liegt am westlichen Zipfel Islands und ist ein oft fotografiertes Motiv. Der Kirkjufell liegt in einer wunderschönen Landschaft zwischen Wasserfällen und dem wilden Atlantik. Nicht […]